Warum in-house?

in-house Agen­tur
Agen­tu­ren, die Pres­se­ar­beit anbie­ten, gibt es vie­le – sei­en es Pres­se­agen­tu­ren oder so genann­te „Full-Ser­vice-Agen­tu­ren“, die gleich auf jedem Gebiet Spe­zia­lis­ten sein wol­len. Aber wor­in unter­schei­det sich die in-house Agen­tur nun von den ande­ren?

Zunächst ein­mal dadurch, dass sie als „in-house“ Agen­tur arbei­tet. Das Mana­gen einer Agen­tur­be­zie­hung kos­tet den Kli­en­ten näm­lich nor­ma­ler­wei­se viel Auf­wand. Damit die Agen­tur­schnitt­stel­le rei­bungs­los funk­tio­niert, muss der zustän­di­ge Mit­ar­bei­ter Infor­ma­tio­nen bei den ver­schie­de­nen Stel­len im Unter­neh­men sam­meln, in die Spra­che der Agen­tur über­set­zen (man spricht vom „Brie­fen“) und umge­kehrt alles, was von der Agen­tur kommt, wie­der in die unter­neh­mens­in­ter­nen Abläu­fe ein­pfle­gen.

Information da abholen, wo sie entsteht

Im Gegen­satz dazu ver­steht die in-house Agen­tur die Spra­che der Unter­neh­men und kann sich alle Infor­ma­tio­nen da abho­len, wo sie ent­ste­hen. Wo Kli­en­ten dies wün­schen, neh­men wir direkt an Ver­triebs­mee­tings oder Pro­dukt­work­shops teil und haben so nicht nur Infor­ma­tio­nen aus ers­ter Hand, son­dern kön­nen auch dafür sor­gen, dass die Anfor­de­run­gen der Pres­se­ar­beit von Anfang an berück­sich­tigt wer­den. Da sind bes­se­re Resul­ta­te kein Wun­der!

Wir kön­nen direkt mit Ihrem Ver­trieb, Ihren Tech­ni­kern, Ent­wick­lern, Kol­le­gen im Cor­po­ra­te Head­quar­ters oder mit Ihren Kun­den spre­chen – wir ver­ste­hen Ihr Geschäft, da ist uns kein Gespräch zu tech­nisch und kei­ne Ver­triebs­in­for­ma­ti­on zu schwam­mig.

Die eigene Presseabteilung zu einem Bruchteil der Kosten

Kli­en­ten der in-house Agen­tur erhal­ten qua­si eine eige­ne Pres­se­ab­tei­lung zu einem Bruch­teil der Kos­ten. Die Zusam­men­ar­beit mit dem Rest des Unter­neh­mens funk­tio­niert rei­bungs­los – schließ­lich haben die Agen­tur­mit­ar­bei­ter ihr Hand­werk in loka­len mit­tel­stän­di­schen, aber auch in gro­ßen inter­na­tio­na­len Unter­neh­men gelernt. So kön­nen sie genau­so gut mit den beson­de­ren Anfor­de­run­gen inha­ber­ge­führ­ter Unter­neh­men umge­hen wie den Kli­en­ten Abstim­mungs­pro­zes­se mit der inter­na­tio­na­len Kon­zern­zen­tra­le abneh­men.

Auf eine sol­che Agen­tur haben Sie gera­de noch gewar­tet? Kein Wun­der – es muss ja schließ­lich einen Grund dafür geben, dass so vie­le Soft­ware­un­ter­neh­men bis­her noch kei­ne Pres­se­ar­beit betrei­ben.

Ihre PR-Herausforderung!

Schi­cken Sie uns eine unver­bind­li­che Anfra­ge, nen­nen Sie Ihre PR-Her­aus­for­de­rung und wir erstel­len Ihnen inner­halb von zwei Tagen eine ers­te Kon­zept­skiz­ze.

Wenig Zeit?

Sie haben gera­de wenig Zeit? Kein Pro­blem – in unse­ren FAQ (häu­fig gestell­ten Fra­gen) fin­den Sie auf einen Blick bereits Ant­wort auf die wich­tigs­ten Fra­gen!