Klienten-Portale

Pres­se­infor­ma­tio­nen unse­rer Kun­den

Hier fin­den Sie alle pres­sere­le­van­ten Infor­ma­tio­nen über die lang­fris­tig von uns betreu­ten Kli­en­ten. Die Por­ta­le ent­hal­ten aktu­el­le Pres­se­mit­tei­lun­gen, Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen, Bil­der und natür­lich Kon­takt­da­ten zu den Unter­neh­men.

agmadata GmbH

Seit mehr als 30 Jah­ren unter­stützt agma­da­ta die Lebens­mit­tel­bran­che als IT-Part­ner. Mit iFood bie­tet das Unter­neh­men ein moder­nes web­ba­sier­tes ERP-Sys­tem, das eigens auf die Pro­zes­se von Fleisch, Fisch oder sons­ti­gen Lebens­mit­teln ver­ar­bei­ten­den Betrie­ben aus­ge­rich­tet ist. Das Pro­dukt wur­de in enger Zusam­men­ar­beit mit eini­gen der inno­va­tivs­ten der gut 1.000 Anwen­der von agma­da­ta ent­wi­ckelt, dar­un­ter eben­so Nut­zer aus Groß­un­ter­neh­men wie aus mit­tel­stän­di­schen Indus­trie­be­trie­ben und Hand­werks­be­trie­ben. Über zahl­rei­che Ein­zel­mo­du­le lässt sich iFood indi­vi­du­ell zu einem bedarfs­ge­rech­ten Werk­zeug zusam­men­fü­gen, das gegen­wär­ti­ge und zukünf­ti­ge Arbeits­pro­zes­se auf allen Unter­neh­mens­ebe­nen, bis hin zu Maschi­nen und Mess­ge­rä­ten, über­schau­bar abbil­det und opti­miert.

360°efood ist das ers­te digi­ta­le Eco­sys­tem der Farm- & Food-Bran­che, in dem sich alle direk­ten und indi­rek­ten Pro­zess­teil­neh­mer wie­der­fin­den. Es basiert auf dem Indus­tri­al Data Space von Fraun­ho­fer, einer Ent­wick­lung für digi­ta­le Sou­ve­rä­ni­tät in Geschäfts­öko­sys­te­men. Als Mit­glied in der Inter­na­tio­nal Data Spaces Asso­cia­ti­on treibt agma­da­ta die IDS-Archi­tek­tur Farm & Food vor­an und rea­li­siert mit 360°efood unter­schied­lichs­te Use Cases von der Tier­pro­duk­ti­on bis zum Lebens­mit­tel auf dem Tel­ler. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.360e​food​.eu.

Zum Pres­se­por­tal

fecher GmbH

Als Soft­ware- und Bera­tungs­haus ist fecher für intel­li­gen­te Vor­ge­hens­mo­del­le, spe­zia­li­sier­te Werk­zeu­ge und die weit­ge­hen­de Auto­ma­ti­sie­rung von Abläu­fen bekannt. Mit die­ser Exper­ti­se unter­stützt der Geschäfts­be­reich Anwen­dungs­mo­der­ni­sie­rung sei­ne Kun­den dabei, anste­hen­de Tech­no­lo­gie­wech­sel zu bewäl­ti­gen und vor­han­de­ne Soft­ware auf eine zeit­ge­mä­ße neue Basis zu stel­len. Der Geschäfts­be­reich Recruit­ment Solu­ti­ons ent­wi­ckelt damit selbst moder­ne Anwen­dungs­lö­sun­gen und bie­tet mit hun­ter eine der euro­pa­weit füh­ren­den Bran­chen­lö­sun­gen für Per­so­nal­be­ra­ter an.

Neben der Fir­men­zen­tra­le in Röder­mark bei Frank­furt unter­hält fecher Nie­der­las­sun­gen und Ent­wick­lungs­teams in Deutsch­land, der Schweiz, Rumä­ni­en und den USA.

Zum Pres­se­por­tal

IT-Seal GmbH

Die IT-Seal GmbH ist ein erfolg­rei­ches Cyber-Secu­ri­ty-Start­up, das sich auf die Abwehr von Soci­al-Engi­nee­ring-Angrif­fen durch Stei­ge­rung des Sicher­heits­be­wusst­seins der Nut­zer spe­zia­li­siert hat. Mit dem zum Patent ange­mel­de­ten „Employee Secu­ri­ty Index“ (ESI) lässt sich die­ses Bewusst­sein erst­mals mes­sen und bench­mar­ken. Neben ande­ren Prei­sen hat das Unter­neh­men dafür 2016 den euro­pa­wei­ten Soci­al Engi­nee­ring Award gewon­nen, Ende 2018 wur­de es auf der Fach­mes­se it-sa als bes­tes Cyber­se­cu­ri­ty-Start­up aus D/A/CH aus­ge­zeich­net.

Zum Pres­se­por­tal

2KS Cloud Services GmbH

2KS Cloud Ser­vices hat als ers­tes Unter­neh­men eine rechts­si­che­re Cloud-Platt­form für bele­ger­set­zen­des Scan­nen mit dem Smart­pho­ne rea­li­siert. Die dar­auf basie­ren­de Lösung tre­bo­no (www​.tre​bo​no​.de) bie­tet mit­tel­stän­di­schen Arbeit­ge­bern direkt ein­setz­ba­re Modu­le für Lohn­be­stand­tei­le, die steu­er- und abga­ben­frei ankom­men. Mit die­sem Bonus trägt tre­bo­no erheb­lich zu Mit­ar­bei­ter­mo­ti­va­ti­on und ‑bin­dung bei. Im Gegen­satz zu ein­fa­chen Gut­schein- oder Kar­ten­sys­te­men kön­nen sämt­li­che Vor­tei­le des deut­schen Ein­kom­men­steu­er­rechts genutzt wer­den. Für die Unter­neh­men ent­fal­len Liqui­di­täts­bin­dung und Prü­fungs­ri­si­ken, auto­ma­ti­sche rechts­si­che­re Doku­men­ta­ti­on und Abrech­nung redu­zie­ren den Auf­wand nahe­zu auf null.

Zum Pres­se­por­tal

Allocate Software GmbH

Allo­ca­te Soft­ware ist ein füh­ren­der inter­na­tio­na­ler Anbie­ter von Opti­mie­rungs­lö­sun­gen für die Per­so­nal­ein­satz­pla­nung und unter­stützt die ope­ra­ti­ven und admi­nis­tra­ti­ven Not­wen­dig­kei­ten des Gesund­heits­we­sens in all ihrer Kom­ple­xi­tät. Die Lösun­gen von Allo­ca­te Soft­ware machen eine siche­re und effek­ti­ve Pati­en­ten­be­treu­ung bei opti­mier­ten Kos­ten mög­lich, indem sie dafür sor­gen, dass stets die rich­ti­gen Men­schen zur rich­ti­gen Zeit am rich­ti­gen Ort sind. Mit mehr als 800 Kun­den und über einer Mil­li­on täg­lich geplan­ten Ein­satz­kräf­ten (davon 500.000 durch die Opti­ma-Platt­form) bil­den die größ­ten pri­va­ten wie öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen des Gesund­heits­we­sens den wich­tigs­ten Markt für das Unter­neh­men. Mit 410 Mit­ar­bei­tern, davon allein 190 in For­schung und Ent­wick­lung, ist Allo­ca­te Soft­ware welt­weit füh­rend bei Inno­va­tio­nen im Per­so­nal­ma­nage­ment. Der Stamm­sitz ist in Groß­bri­tan­ni­en, sei­ne inter­na­tio­na­len Kun­den bedient Allo­ca­te Soft­ware dar­über hin­aus über loka­le Nie­der­las­sun­gen in Groß­bri­tan­ni­en, Schwe­den, Frank­reich, Spa­ni­en, Deutsch­land und Aus­tra­li­en.

Zum Pres­se­por­tal

IQDoQ GmbH

IQDoQ (www​.IQDoQ​.de) ist IT-Spe­zia­list für digi­ta­len Wan­del. Das Toch­ter­un­ter­neh­men der Mater­na-Grup­pe hat sich seit über 30 Jah­ren auf Soft­ware für effi­zi­en­tes Enter­pri­se Infor­ma­ti­on Manage­ment spe­zia­li­siert. Mit sei­nem Infor­ma­ti­on-Manage­ment-Sys­tem Hyper­Doc und sei­nen digi­ta­len IQAk­ten ver­ein­facht IQDoQ Fach­pro­zes­se spür­bar und holt das Bes­te aus Doku­men­ten und Daten her­aus – ein­fach, schnell und sicher. Im Cloud- oder Mana­ged-Ser­vice-Modell über­nimmt das Unter­neh­men wahl­wei­se auch die Ver­ant­wor­tung für den Betrieb sei­ner Lösun­gen.

Die IQDoQ-Pro­duk­te und kun­den­spe­zi­fi­schen Lösun­gen haben sich bereits in mehr als 1.000 Pro­jek­ten bewährt. Zu den bran­chen­über­grei­fen­den klei­nen, mit­tel­stän­di­schen und gro­ßen Kun­den gehö­ren bei­spiels­wei­se Cari­tas­ver­band Darm­stadt e. V., DAK-Gesund­heit, Deut­sche Post AG, DPD Deutsch­land GmbH, GEO­DIS Logistics Deutsch­land GmbH, NZZ-Medi­en­grup­pe, Unity­me­dia KabelBW GmbH und WIT­TE Auto­mo­ti­ve.

Zum Pres­se­por­tal

Seerene GmbH

See­re­ne baut auf mehr als 15 Jah­ren aka­de­mi­scher For­schung im Bereich Soft­ware Ana­ly­tics auf. Das Spin-Off des Has­so-Platt­ner-Insti­tuts für Digi­tal Engi­nee­ring (HPI) setzt auf Künst­li­che Intel­li­genz und Maschi­nel­les Ler­nen, um kom­ple­xe Zusam­men­hän­ge in der Ent­wick­lung von Soft­ware­sys­te­men zu ana­ly­sie­ren. Dazu bezieht die See­re­ne Soft­ware-Ana­ly­tics-Platt­form die vor­han­de­ne Ent­wick­lungs­in­fra­struk­tur ein, inte­griert die in den ver­schie­de­nen Teil­dis­zi­pli­nen der Soft­ware­ent­wick­lung bereits iso­liert vor­han­de­nen Repo­si­to­ri­en und Daten mit eige­nen Ana­ly­sen und stellt den Ver­ant­wort­li­chen das gewon­ne­ne Wis­sen in einem „Digi­tal Board­room“ zur Ver­fü­gung. Aus­sa­ge­kräf­ti­ge Kenn­zah­len, Dash­boards und Soft­ware­land­kar­ten machen den Ent­wick­lungs­pro­zess erst­mals als gro­ßes Gan­zes in Echt­zeit sicht­bar und bil­den über alle Exper­ten­fel­der hin­weg eine gemein­sa­me Grund­la­ge für das End-to-End-Manage­ment der Soft­ware­pro­zes­se. So las­sen sich Effi­zi­enz­po­ten­zia­le von 30 Pro­zent und mehr rea­li­sie­ren, Qua­li­tät und Robust­heit stei­gern und Risi­ken mini­mie­ren..

Zum Pres­se­por­tal