Bis zum 6. Dezem­ber kön­nen sich Unter­neh­men mit ihren IT-Pro­­je­k­­ten für die Teil­nah­me an der Stu­die bewer­ben

Pots­dam, 22. Okto­ber 2019. Gemein­sam mit dem Has­­so-Plat­t­­ner-Insti­­tut für Digi­tal Engi­nee­ring (HPI) führt See­re­ne eine Unter­su­chung über den Ein­satz Künst­li­cher Intel­li­genz (KI) im Sof­t­­wa­re-Engi­nee­­ring durch. Die ein­jäh­ri­ge Stu­die fin­det im Rah­men des neu­en KI-Labors für Sof­t­­wa­re-tech­­nik am HPI statt. Ziel ist es, die­je­ni­gen KI-Ansät­­ze für das Manage­ment kom­ple­xer Soft­ware­pro­jek­te zu iden­ti­fi­zie­ren, mit denen sich die die größt­mög­li­chen Effi­zi­enz­po­ten­zia­le rea­li­sie­ren las­sen. Hier­zu wer­den die Ent­wick­lungs­pro­zes­se rea­ler IT-Pro­­je­k­­te ana­ly­siert. In der Fol­ge erhal­ten die Teil­neh­mer viel­fäl­ti­ge Unter­stüt­zung beim Auf­bau ihrer eige­nen KI-Stra­­te­gie. Inter­es­sier­te Unter­neh­men kön­nen sich bis zum 6. Dezem­ber mit ihren IT-Pro­­je­k­­ten für die Teil­nah­me bewer­ben.

mehr lesen