Klienten-Portal

fecher GmbH

Über fecher

Als Software- und Beratungshaus ist fecher für intelligente Vorgehensmodelle, spezialisierte Werkzeuge und die weitgehende Automatisierung von Abläufen bekannt. Mit dieser Expertise unterstützt der Geschäftsbereich Anwendungsmodernisierung seine Kunden dabei, anstehende Technologiewechsel zu bewältigen und vorhandene Software auf eine zeitgemäße neue Basis zu stellen. Der Geschäftsbereich Recruitment Solutions entwickelt damit selbst moderne Anwendungslösungen und bietet mit hunter eine der europaweit führenden Branchenlösungen für Personalberater an. Die fecher Business Solutions wiederum realisieren auf der Basis von Microsoft Dynamics CRM und Office 365 leistungsfähige Geschäftslösungen für ausgewählte Branchen, etwa den fecher Verbandsmanager.
Neben der Firmenzentrale in Rödermark bei Frankfurt unterhält fecher Niederlassungen und Entwicklungsteams in Deutschland, der Schweiz, Rumänien und den USA.

fecher gibt Softwareversion hunter V19 frei

fecher gibt Softwareversion hunter V19 frei

Mit neuer Stateless-Architektur fokussiert die umfassende Recruitment-Lösung Web-Dienste und Usability

Rödermark, 22. November 2016. fecher hat eine neue Version seiner umfassenden Recruitment-Lösung hunter freigegeben. Die Software kommt bei Personalberatern, Researchern und Recruiting-Verantwortlichen im Unternehmen zum Einsatz und zählt dort zu den führenden Lösungen in Europa. In hunter V19 sorgt eine neue Stateless-Architektur für mehr Performance und Robustheit im Netz. Damit hat fecher zugleich die Grundlagen gelegt, seine Kunden noch schneller an den stark wachsenden Markt HR-bezogener Online-Dienste anzubinden. Den Anfang macht eine in hunter V19 neue Schnittstelle zur Bewerbungsplattform myVeeta. Außerdem sind zahlreiche Usability-Verbesserungen enthalten. Als Cloud-Dienst ist die neue Software ab sofort verfügbar, die Auslieferung der On-Premise-Version soll im Dezember starten.

mehr lesen
Modernisierungsprojekt von fecher führt über 20 Anwendungspakete zu einer neuen Lösung zusammen

Modernisierungsprojekt von fecher führt über 20 Anwendungspakete zu einer neuen Lösung zusammen

Tempest Development Group bringt Software für kommunale Verwaltungen auf einheitliche neue Plattform

Rödermark, 19. Oktober 2016. fecher gibt den erfolgreichen Abschluss eines Portierungsprojekts zur Anwendungsmodernisierung bei der Tempest Development Group bekannt. Das in einem Vorort von Vancouver angesiedelte Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von eGovernment-Lösungen im Westen Kanadas. In der anderthalbjährigen Projektlaufzeit hat fecher die mehr als 20 verschiedenen Anwendungspakete von Tempest für die öffentliche Verwaltung von Gupta Team Developer auf eine einheitliche und durchgängige Architektur unter .NET gebracht. Der Rollout läuft planmäßig seit Juli 2016. Bis Ende 2017 werden phasenweise alle 50 Kunden auf die neue Software umgestellt.

mehr lesen
DMV führt fecher Verbandsmanager ein

DMV führt fecher Verbandsmanager ein

Flexible Cloud-Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics CRM wird Club-Management-System für 65 Marketing Clubs

Rödermark, 7. September 2016. Der Deutsche Marketing Verband (DMV) hat sich für die Einführung des fecher Verbandsmanagers für seine Mitglieder, die 65 Marketing Clubs in Deutschland, entschieden. Die flexible Cloud-Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics CRM kommt als Club-Management-System für die Marketing Clubs zum Einsatz, die im DMV als Dachverband organisiert sind. Insgesamt vertritt der Berufsverband des Marketing-Managements die Interessen von über 14.000 Führungskräften und marketingorientierten Unternehmen. Diese Mitgliedschaften und fast 1.000 Club-Abende und Events pro Jahr sollen in Zukunft einheitlich im fecher Verbandsmanager verwaltet werden. So können die Clubverwaltungen online auf die Lösung zugreifen, um etwa ihre Daten selbst zu pflegen oder Events anzulegen und ihre Mitglieder hierzu einzuladen. Mitte September beginnt die Pilotphase bei den ersten zehn Marketing Clubs.

mehr lesen
Software zur Prüfungsverwaltung an deutschen Hochschulen FlexNow erfolgreich nach .NET portiert

Software zur Prüfungsverwaltung an deutschen Hochschulen FlexNow erfolgreich nach .NET portiert

ihb der Universität Bamberg setzt auf toolbasierte Anwendungsmodernisierung von fecher

Rödermark, 4. Februar 2016. fecher hat die Software zur Prüfungsverwaltung an deutschen Hochschulen FlexNow erfolgreich auf die Microsoft .NET-Plattform gebracht. Die seit 1994 am Wissenschaftlichen Institut für Hochschulsoftware der Universität Bamberg (ihb) entwickelte Lösung ist bundesweit an 15 Universitäten, Fachhochschulen und privaten Hochschulen im Einsatz. In einem toolbasierten Projekt zur Anwendungsmodernisierung konnte fecher die rund 500.000 Programmcodezeilen von der alten Entwicklungsumgebung Gupta Team Developer weitgehend automatisiert auf modernes C# portieren. Um die Finalisierung hat sich das Entwicklungsteam des ihb selbst gekümmert. Der Produktivbetrieb der neuen .NET-Lösung hat zum Jahreswechsel an den ersten Hochschulen begonnen.

mehr lesen