PR-Resultate

Unsere Leistungen

Vom Unternehmensbackgrounder bis zum Fachartikel existieren unterschiedlichste PR-Resultate, die sich aus der Pressearbeit ergeben. Entscheidend für den Erfolg der PR ist es, für jedes Unternehmen den optimalen Mix aus Zielpublikationen und PR-Resultaten zu finden.

Positionierung

Nicht jedes Unternehmen verfügt bereits über eine ausreichend klar ausformulierte „Message“, auf der sich eine gezielte Pressearbeit aufbauen lässt. Die Zusammenarbeit mit der in-house Agentur beginnt deshalb häufig mit einem Workshop, in dem die Produkt- und Unternehmenspositionierung kritisch durchleuchtet und in die schriftliche Form gebracht wird, auf der dann alle anderen Maßnahmen aufbauen.

Backgrounder

Die Positionierung eines Unternehmen und seiner Produkte in den jeweiligen Märkten ist in der IT-Branche häufig nicht immer leicht zu durchschauen. Um diese Aufgabe für Journalisten zu erleichtern, erstellt die in-house Agentur für jeden Klienten einen Unternehmens-Backgrounder, der je nach Bedarf durch Produkt-Backgrounder ergänzt werden kann.

Beispiel: Backgrounder

Boilerplate

Die Boilerplate (manchmal auch als Abbinder bezeichnet) stellt eine Kurzfassung des Backgrounders dar, die im Abspann zu jeder Pressemitteilung eingefügt wird. Zu Beginn der Zusammenarbeit mit der in-house Agentur werden aus Positionierung und Backgrounder die benötigten Boilerplates („Über XYZ GmbH“ bzw. „Über Produkt ABC“) erstellt und abgestimmt.

Beispiel: Boilerplate

Presseverteiler

Bevor mit Journalisten kommuniziert werden kann, muss man sich erst einmal darüber klar werden, welche Publikationen und Redakteure im Fokus des Unternehmens stehen. Dabei ist weniger oft mehr – schließlich ist das Ziel, eine langfristige Beziehung mit diesen Journalisten aufzubauen. Daher stellt die in-house Agentur für jeden Klienten seinen individuellen Presseverteiler zusammen, der neben den jeweiligen Produkten auch Besonderheiten wie Branchenschwerpunkte berücksichtigt.

Pressemitteilung

Klassisches Ergebnis der Pressearbeit ist zunächst einmal eine Pressemitteilung. Vordergründig stellt sie eine Mitteilung über Neuigkeiten aus dem Unternehmen dar, das an den gesamten oder nur einen Teil des Presseverteilers verschickt wird. Tatsächlich dienen Pressemitteilungen eher der Kontaktpflege mit Journalisten, nach dem Motto: „schön, mal wieder von Ihnen zu hören“. Bei der in-house Agentur verbinden wir den Versand von Pressemitteilungen grundsätzlich mit einem konkreten Angebot für weitere Aktivitäten.

Beispiele (nach Anlässen): Abschluss, Auszeichnung, Messe, Partnergewinn, Personal, Product Launch, Studie

Redaktionsbesuch

Eine persönlichere Form des Journalistenkontaktes stellt der Redaktionsbesuch dar, oft kombiniert zu einer Redaktionstour. In der Regel aus aktuellem Anlass durchgeführt – beispielsweise zu einem Product Launch -, dient der Redaktionsbesuch vor allem auch dem persönlichen Kennenlernen. Bei der in-house Agentur achten wir darauf, den Pressevertreter unserer Klienten regelmäßig in direkten Kontakt mit den Journalisten zu bringen. Nur so kann das Vertrauen, das die Agentur genießt, im Laufe der Zeit auf das Unternehmen übergehen.

Messebetreuung

Messen und Konferenzen bieten sich zur Kontaktpflege mit den oft zahlreich anwesenden Journalisten an. Ausstellende Unternehmen können hier ohne großen Aufwand über ihr Angebot informieren, aber auch wichtiges Feedback für die weitere Pressearbeit erhalten. Die in-house Agentur nutzt ihre Pressekontakte zur Vereinbarung von Messegesprächen, brieft vorab die Unternehmensvertreter, betreut alle Termine vor Ort und kümmert sich um vereinbarte Folgemaßnahmen.

Pressekonferenz

Will man viele Journalisten zeitgleich persönlich über Neuigkeiten informieren, bietet sich dazu eine Pressekonferenz an. Zu beachten ist allerdings, dass die Redaktionen heute nur noch über einen äußerst kleinen Stamm fest angestellter Journalisten verfügen und freie Journalisten für den Besuch von Pressekonferenzen in der Regel kein Redaktionshonorar erhalten. Daher empfiehlt sich eine Pressekonferenz nur für sehr bekannte Unternehmen oder ausgesprochen wichtige Anlässe. Die in-house Agentur berät ihre Klienten über geeignete Anlässe, sinnvolle Inhalte und passende Rahmen für Pressekonferenzen und übernimmt die Einladung aller relevanten Pressevertreter.

Fachartikel

Um zu bestimmten Themenfeldern Kompetenz zu beweisen, sind Fachartikeln das Mittel der Wahl. Themen für Fachartikel ergeben sich aus den Geschäftsfeldern des Unternehmens, den Schwerpunktthemen der in Frage kommenden Publikationen und den individuellen Absprachen mit den Redakteuren. In manchen, keineswegs aber in allen Publikationen dürfen dabei die eigenen Produkte genannt werden. Die in-house Agentur kennt die Vorgaben der verschiedenen Redaktionen und erstellt Fachartikel, die die vorhandenen Spielräume im Sinne des Klienten optimal nutzen.

Beispiele (nach Publikation): Computerwoche, Computerworld (CH), Entwicklermagazin, IT-Management, IT-MittelstandPersonalwirtschaft

Gastbeitrag

Einige Publikationen akzeptieren Gastbeiträge von Unternehmensvertretern, etwa als Marktübersicht oder zur Beschreibung eines neuen Trends. Da die Redaktionen hierbei strikt darauf achten, dass das eigene Unternehmen und seine Produkte nicht erwähnt werden, bleibt nur wenig Spielraum, das eigene Angebot zu positionieren. Die in-house Agentur kennt kreative Ansätze, mit denen dies dennoch möglich ist.

Beispiele (nach Publikation): Computer Reseller News, IHK Magazin, Midrange Magazin

Zitate

Hat man sich zu einem bestimmten Thema einen Namen gemacht, kann es vorkommen, dass Fachjournalisten von sich aus nach einem Hintergrundgespräch anfragen, aus dem sie dann in einem übergreifende Artikel passend zitieren. Statt auf solche Anfragen zu warten, nimmt die in-house Agentur proaktiv Kontakt mit den in Frage kommenden Autoren auf und bietet geeignete Zitate an. Für den Leser wird so die Meinungsführerschaft des Unternehmens, aber natürlich auch im direkten Vergleich dessen spezielle Fachkompetenz deutlich.

Beispiele (nach Publikation): Business & IT, Computerwoche

Anwenderbericht

Gerade in der Softwarebranche sind die vermarkteten Produkte sehr abstrakt. Häufig bietet es sich deshalb an, in Form eines Anwenderberichts eben nicht über das Produkt sondern über dessen Einsatz bei einem bestimmten Kunden zu publizieren. Vom ersten Interview mit dem Anwender über die Aufwertung des Berichtes mit passendem Bildmaterial bis zur Platzierung in der Presse – die umfassende Erfahrung der in-house Agentur mit Anwenderberichten auch in komplexen Situationen (etwa unter Einbeziehung von Partnerunternehmen) hilft, den Abstimmungsaufwand zu reduzieren.

Beispiele (nach Publikation): Banken & Sparkassen, CIO, IT-Business, IT Director, IT & Production, Krankenhaus-IT-Journal, monitor (A), Personalmagazin

Product Review

Sonst eher im Consumer-Bereich verbreitet, führen auch manche Business-IT-Redaktionen meist als Product Reviews bezeichnete Produkttests durch. Die in-house Agentur unterstützt Ihre Klienten bei der Erstellung eines entsprechenden Reviewer Guides und begleitet die Redaktion mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung in der Softwarebranche bei der Durchführung des Reviews bis zur endgültigen Publikation.

Beispiele (nach Publikation): Computerwoche, database pro, dotnet-Magazin, dotnet PRO

Clippings

Ergebnisse müssen messbar gemacht werden, aber wie? In der Pressearbeit geht die qualitative wie quantitative Erfolgsmessung über Presse-Clippings. Die in-house Agentur arbeitet mit führenden Clippingdiensten zusammen, die die Presse beobachten und erschienene Artikel sofort melden. Je nach Vereinbarung erhalten die Klienten Highlight-Clippings sofort, wöchentliche Clippingübersichten per E-Mail und eine monatliche Auswertung als gedrucktes Clippingbuch.

Literatur-Tipps

Pressearbeit in der IT-Branche
von Gerhard Versteegen et al.

Partner-Link zu Amazon

PR-Toolbox. Alles was Sie für die erfolgreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit benötigen
von Werner Grohmann

Partner-Link zu Amazon

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – Ein Handbuch
von Gernot Brauer

Partner-Link zu Amazon

Ihre PR-Herausforderung!

Schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage, nennen Sie Ihre PR-Herausforderung und wir erstellen Ihnen innerhalb von zwei Tagen eine erste Konzeptskizze.

Wenig Zeit?

Sie haben gerade wenig Zeit? Kein Problem - in unseren FAQ (häufig gestellten Fragen) finden Sie die Antwort auf Ihre Fragen oft schon auf den ersten Blick !