Pressemitteilung

Neues Release des DMS HyperDoc 6.1 nimmt die volldigitale Unternehmenskommunikation in den Fokus

Materna-Tochter IQDoQ adressiert papierlose Workflows

Bad Vilbel, 16. Juni 2016. Das Softwareunternehmen IQDoQ hat die neue Version 6.1.1 seines DMS HyperDoc angekündigt. Neben einer Reihe von Verbesserungen für das klassische, papierbasierte Dokumentenmanagement nimmt das Update erstmals volldigitale Workflows in den Fokus. Damit entwächst die Materna-Tochter dem angestammten DMS/ECM-Markt und will ihre Lösungen in Zukunft in den Mittelpunkt der gesamten Unternehmenskommunikation rücken. Als Startpunkt dafür ist die Freigabe des neuen Releases für Ende des 2. Quartals vorgesehen. Kunden mit Wartungsvertrag können die Software dann kostenlos erhalten.

„Für viele unserer Kunden geht es schon lange nicht mehr darum, bloß ihre Papierakten zu digitalisieren und Digitales irgendwann wieder zu Papier bringen zu können“, fasst Frank Rüttger, Geschäftsführer von IQDoQ, den aktuellen Markttrend zusammen. „Dokumentenmanagement ist zum zentralen Dreh- und Angelpunkt der Unternehmenskommunikation geworden und muss digitale wie analoge Kanäle gleichermaßen gut bedienen können.“

Dazu hat IQDoQ in der seit Januar verfügbaren HyperDoc-Version 6.1 bereits Konzepte realisiert, die gesammelte Daten zu aussagekräftigen Informationen verdichten. Es stehen diverse Management-Sichten für die Startseite und Aktenübersichten zur Verfügung, mit denen Daten ausgewertet und zu individuellen Informationskacheln aufbereitet werden. Auch technisch ist das Produkt auf dem neuesten Stand: HyperDoc ermöglicht standardmäßig eine Zwei-Wege-Authentifikation über Smartcard oder Time Based One Time Password und unterstützt die Windows-10-Plattformen, Microsoft Edge und Office 2016.

Die jetzt angekündigte neue Version 6.1.1 bietet den Anwendern eine Reihe von Usability-Erweiterungen für die volldigitale Kommunikation. So sind PDFs nun grundsätzlich durchsuchbar und können vor der Weitergabe an Dritte nach Bedarf geschwärzt werden. Die Dokumentenerfassung erlaubt ein durchgängiges Drag & Drop bereits vorhandener, archivierter Dokumente. Auch die Dokumentenhistorie hat eine Überarbeitung der Darstellung erfahren. Nicht zuletzt beherrscht der Anwendungs-Designer nun zusätzliche Optionen für die Migration von Bewegungsdaten und die Übertragung von Eigenschaften.

„Dokumentenmanagement wird immer mehr zur Teildisziplin eines unternehmensweit angelegten Datenmanagements“, erläutert Produktmanager Roland Schäfer. „Bei diesem muss es darum gehen, die unterschiedlichsten Zielgruppen im Unternehmen sicher, schnell und in höchster Qualität mit allen für sie relevanten Informationen zu versorgen. Von der Verarbeitung komplex strukturierter Daten bis hin zur revisionssicheren Archivierung bringt HyperDoc bereits alles mit, was Unternehmen für ein erfolgreiches Datenmanagement benötigen.“ Selbst die Installation auf eigenen Servern ist mittlerweile entbehrlich – seit Jahresbeginn bietet IQDoQ wahlweise den schlüsselfertigen Betrieb als Cloud-Lösung an.

Während sich die neue Version 6.1.1 derzeit im internen Test befindet und zum Ende des 2. Quartals an die Kunden ausgeliefert werden soll, ist die nächste Softwaregeneration bereits in Arbeit. „Mit einem innovativen Checklisten-Workflow und nochmals erweiterter Cloud-Unterstützung, die die Anbindung an Microsoft- und Amazon-Storage-Services unterstützt, sind auch da wieder zwei absolute Highlights an Bord“, freut sich Schäfer. „Als HyperDoc-Anwender kann ich mich eben darauf verlassen, der Marktentwicklung jederzeit einen Schritt voraus zu sein.“

(454 Wörter / 3.599 Zeichen)

Über IQDoQ
IQDoQ (www.IQDoQ.de) ist IT-Spezialist mit einem feinen Gespür für Prozesse und Dokumente. Das Tochterunternehmen der Materna-Gruppe hat sich auf Software für effizientes Dokumentenmanagement spezialisiert. Seit über 25 Jahren realisiert IQDoQ digitale Aktenlösungen, die dokumentbasierte Prozesse spürbar vereinfachen und erleichtern. Heute stehen die Produktmarken HyperDoc und IQAkte für ein effizientes zukunftssicheres Dokumentenmanagement, das sich in rund 1.000 Projekten bewährt hat.
Die mehreren 10.000 Anwender der IQDoQ-Lösungen finden sich in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen wie beispielsweise Caritasverband Darmstadt e. V., DAK-Gesundheit, Deutsche Post AG, DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG, GEODIS Logistics Deutschland GmbH, NZZ-Mediengruppe, Unitymedia KabelBW GmbH und WITTE Automotive.

Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

IQDoQ GmbH
Katja Dippel

Marketing & Communications Manager
Theodor-Heuss-Straße 59
D-61118 Bad Vilbel
Telefon: +49 6101 806-300
Telefax: +49 6101 806-590
E-Mail: [email protected]
www.iqdoq.de
in-house Agentur eK
Michael Ihringer
Kastanienallee 24
D-64289 Darmstadt
Telefon (06151) 30830-0
Fax (06151) 30830-11
[email protected]
www.in-house.de