Pressemitteilung

Neues Release des DMS HyperDoc 6.1 nimmt die volldigitale Unternehmenskommunikation in den Fokus

Materna-Tochter IQDoQ adressiert papierlose Workflows

Bad Vil­bel, 16. Juni 2016. Das Soft­ware­un­ter­neh­men IQDoQ hat die neue Ver­si­on 6.1.1 sei­nes DMS Hyper­Doc ange­kün­digt. Neben einer Rei­he von Ver­bes­se­run­gen für das klas­si­sche, papier­ba­sier­te Doku­men­ten­ma­nage­ment nimmt das Update erst­mals voll­di­gi­ta­le Work­flows in den Fokus. Damit ent­wächst die Mater­na-Toch­ter dem ange­stamm­ten DMS/ECM-Markt und will ihre Lösun­gen in Zukunft in den Mit­tel­punkt der gesam­ten Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on rücken. Als Start­punkt dafür ist die Frei­ga­be des neu­en Releases für Ende des 2. Quar­tals vor­ge­se­hen. Kun­den mit War­tungs­ver­trag kön­nen die Soft­ware dann kos­ten­los erhal­ten.

„Für vie­le unse­rer Kun­den geht es schon lan­ge nicht mehr dar­um, bloß ihre Papier­ak­ten zu digi­ta­li­sie­ren und Digi­ta­les irgend­wann wie­der zu Papier brin­gen zu kön­nen“, fasst Frank Rütt­ger, Geschäfts­füh­rer von IQDoQ, den aktu­el­len Markt­trend zusam­men. „Doku­men­ten­ma­nage­ment ist zum zen­tra­len Dreh- und Angel­punkt der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on gewor­den und muss digi­ta­le wie ana­lo­ge Kanä­le glei­cher­ma­ßen gut bedie­nen kön­nen.“

Dazu hat IQDoQ in der seit Janu­ar ver­füg­ba­ren Hyper­Doc-Ver­si­on 6.1 bereits Kon­zep­te rea­li­siert, die gesam­mel­te Daten zu aus­sa­ge­kräf­ti­gen Infor­ma­tio­nen ver­dich­ten. Es ste­hen diver­se Manage­ment-Sich­ten für die Start­sei­te und Akten­über­sich­ten zur Ver­fü­gung, mit denen Daten aus­ge­wer­tet und zu indi­vi­du­el­len Infor­ma­ti­ons­ka­cheln auf­be­rei­tet wer­den. Auch tech­nisch ist das Pro­dukt auf dem neu­es­ten Stand: Hyper­Doc ermög­licht stan­dard­mä­ßig eine Zwei-Wege-Authen­ti­fi­ka­ti­on über Smart­card oder Time Based One Time Pass­word und unter­stützt die Win­dows-10-Platt­for­men, Micro­soft Edge und Office 2016.

Die jetzt ange­kün­dig­te neue Ver­si­on 6.1.1 bie­tet den Anwen­dern eine Rei­he von Usa­bi­li­ty-Erwei­te­run­gen für die voll­di­gi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­on. So sind PDFs nun grund­sätz­lich durch­such­bar und kön­nen vor der Wei­ter­ga­be an Drit­te nach Bedarf geschwärzt wer­den. Die Doku­men­ten­er­fas­sung erlaubt ein durch­gän­gi­ges Drag & Drop bereits vor­han­de­ner, archi­vier­ter Doku­men­te. Auch die Doku­men­ten­his­to­rie hat eine Über­ar­bei­tung der Dar­stel­lung erfah­ren. Nicht zuletzt beherrscht der Anwen­dungs-Desi­gner nun zusätz­li­che Optio­nen für die Migra­ti­on von Bewe­gungs­da­ten und die Über­tra­gung von Eigen­schaf­ten.

„Doku­men­ten­ma­nage­ment wird immer mehr zur Teil­dis­zi­plin eines unter­neh­mens­weit ange­leg­ten Daten­ma­nage­ments“, erläu­tert Pro­dukt­ma­na­ger Roland Schä­fer. „Bei die­sem muss es dar­um gehen, die unter­schied­lichs­ten Ziel­grup­pen im Unter­neh­men sicher, schnell und in höchs­ter Qua­li­tät mit allen für sie rele­van­ten Infor­ma­tio­nen zu ver­sor­gen. Von der Ver­ar­bei­tung kom­plex struk­tu­rier­ter Daten bis hin zur revi­si­ons­si­che­ren Archi­vie­rung bringt Hyper­Doc bereits alles mit, was Unter­neh­men für ein erfolg­rei­ches Daten­ma­nage­ment benö­ti­gen.“ Selbst die Instal­la­ti­on auf eige­nen Ser­vern ist mitt­ler­wei­le ent­behr­lich – seit Jah­res­be­ginn bie­tet IQDoQ wahl­wei­se den schlüs­sel­fer­ti­gen Betrieb als Cloud-Lösung an.

Wäh­rend sich die neue Ver­si­on 6.1.1 der­zeit im inter­nen Test befin­det und zum Ende des 2. Quar­tals an die Kun­den aus­ge­lie­fert wer­den soll, ist die nächs­te Soft­ware­ge­ne­ra­ti­on bereits in Arbeit. „Mit einem inno­va­ti­ven Check­lis­ten-Work­flow und noch­mals erwei­ter­ter Cloud-Unter­stüt­zung, die die Anbin­dung an Micro­soft- und Ama­zon-Sto­rage-Ser­vices unter­stützt, sind auch da wie­der zwei abso­lu­te High­lights an Bord“, freut sich Schä­fer. „Als Hyper­Doc-Anwen­der kann ich mich eben dar­auf ver­las­sen, der Markt­ent­wick­lung jeder­zeit einen Schritt vor­aus zu sein.“

(454 Wör­ter / 3.599 Zei­chen)

Über IQDoQ
IQDoQ (www​.IQDoQ​.de) ist IT-Spe­zia­list mit einem fei­nen Gespür für Pro­zes­se und Doku­men­te. Das Toch­ter­un­ter­neh­men der Mater­na-Grup­pe hat sich auf Soft­ware für effi­zi­en­tes Doku­men­ten­ma­nage­ment spe­zia­li­siert. Seit über 25 Jah­ren rea­li­siert IQDoQ digi­ta­le Akten­lö­sun­gen, die doku­ment­ba­sier­te Pro­zes­se spür­bar ver­ein­fa­chen und erleich­tern. Heu­te ste­hen die Pro­dukt­mar­ken Hyper­Doc und IQAk­te für ein effi­zi­en­tes zukunfts­si­che­res Doku­men­ten­ma­nage­ment, das sich in rund 1.000 Pro­jek­ten bewährt hat.
Die meh­re­ren 10.000 Anwen­der der IQDoQ-Lösun­gen fin­den sich in klei­nen, mit­tel­stän­di­schen und gro­ßen Unter­neh­men wie bei­spiels­wei­se Cari­tas­ver­band Darm­stadt e. V., DAK-Gesund­heit, Deut­sche Post AG, DPD Dyna­mic Par­cel Dis­tri­bu­ti­on GmbH & Co. KG, GEO­DIS Logistics Deutsch­land GmbH, NZZ-Medi­en­grup­pe, Unity­me­dia KabelBW GmbH und WIT­TE Auto­mo­ti­ve.

Für Fra­gen und wei­te­re Infor­ma­tio­nen ste­hen Ihnen ger­ne zur Ver­fü­gung:

IQDoQ GmbH
Kat­ja Dip­pel

Mar­ke­ting & Com­mu­ni­ca­ti­ons Mana­ger
Theo­dor-Heuss-Stra­ße 59
D‑61118 Bad Vil­bel
Tele­fon: +49 6101 806–300
Tele­fax: +49 6101 806–590
E‑Mail: [email protected]
www​.iqdoq​.de
in-house Agen­tur
Micha­el Ihrin­ger
Kas­ta­ni­en­al­lee 24
D‑64289 Darm­stadt
Tele­fon (06151) 30830–0
Fax (06151) 30830–11
[email protected]
www​.in​-house​.de