Pressemitteilung

IQDoQ digitalisiert Personalentwicklungsgespräche bei DAK-Gesundheit

Web-Anwendung PEG ergänzt digitale Personalakte IQAkte Personal

Bad Vil­bel, 12. April 2018. Als lang­jäh­ri­ger Lie­fe­rant für Doku­men­ten­ma­nage­ment-Lösun­gen treibt IQDoQ beim Kun­den DAK-Gesund­heit nun die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on der HR-Abtei­lung vor­an: Nach der Ein­füh­rung der digi­ta­len Per­so­nal­ak­te IQAk­te Per­so­nal im letz­ten Jahr wird 2018 auch eine kun­den­spe­zi­fi­sche Anwen­dung für das digi­ta­le Per­so­nal­ent­wick­lungs­ge­spräch (PEG) unter­neh­mens­weit aus­ge­rollt. Die eigen­stän­di­ge Web-Anwen­dung wur­de in der Pra­xis bereits in einer Test­pha­se mit rund 100 der ins­ge­samt 11.343 Mit­ar­bei­ter erfolg­reich getes­tet. Im nächs­ten Schritt soll PEG in das Mit­ar­bei­ter­por­tal der DAK-Gesund­heit inte­griert wer­den.

„Bei unse­ren Über­le­gun­gen, das Per­so­nal­ent­wick­lungs­ge­spräch zu digi­ta­li­sie­ren, lag es nahe, mit unse­rem Excel-Pro­to­ty­pen erst ein­mal auf IQDoQ zuzu­ge­hen“, berich­tet Jörg Geß­ner, ver­ant­wort­li­cher Mit­ar­bei­ter des Bereichs Per­so­nal­ent­wick­lungs­sys­te­me und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung der DAK-Gesund­heit. „Schließ­lich hat­te unser Geschäfts­be­reich Orga­ni­sa­ti­on und IT-Steue­rung das Unter­neh­men als ver­läss­li­chen Koope­ra­ti­ons­part­ner emp­foh­len, der für neue Ide­en offen ist.“ Der Fun­ke sei dann auch gleich beim ers­ten Kon­takt über­ge­sprun­gen. Spä­tes­tens das Ende 2016 vor­ge­stell­te Pflich­ten­heft hat­te die Per­so­nal­ent­wick­ler über­zeugt, dass IQDoQ die aus dem Kom­pe­tenz­mo­dell der DAK-Gesund­heit resul­tie­ren­den Anfor­de­run­gen wür­de umset­zen kön­nen. Daher gaben sie zum Jah­res­wech­sel den Start­schuss für das Pro­jekt.

Das Kom­pe­tenz­mo­dell der DAK-Gesund­heit

In der Lösung soll­te für jeden Mit­ar­bei­ter und die dazu­ge­hö­ri­ge Füh­rungs­kraft ein Fra­ge­bo­gen zur Selbst- sowie zur Fremd­ein­schät­zung hin­ter­legt wer­den, der das für die jewei­li­ge Stel­le gefor­der­te Kom­pe­tenz­pro­fil abbil­det. Die ins­ge­samt 32 unter­schied­li­chen Kom­pe­tenz­pro­fi­le hat­te die DAK-Gesund­heit bereits 2005 defi­niert, als sie gemein­sam mit Prof. Dr. Wer­ner Sar­ges, Pro­fes­sor für Psy­cho­lo­gie an der Hel­mut-Schmidt-Uni­ver­si­tät Ham­burg, ein neu­es unter­neh­mens­wei­tes Kom­pe­tenz­mo­dell erar­bei­tet hat. Die­ses basiert auf dem von Paul Hel­wig ent­wi­ckel­ten Wer­te- und Ent­wick­lungs­qua­drat und legt für alle Beschäf­tig­ten spe­zi­fi­sche und kon­kre­te Anfor­de­run­gen fest. Es beschreibt aber auch, wel­che Ver­hal­tens­wei­sen aus­drück­lich nicht gewünscht sind. Der Ide­al­zu­stand besteht dar­in, die Balan­ce zwi­schen zwei Schwes­ter­kom­pe­ten­zen zu fin­den. 2015 wur­den alle Kom­pe­tenz­pro­fi­le aktua­li­siert und grund­le­gend über­ar­bei­tet.

„Um die Balan­ce mit den Abwei­chun­gen nach oben oder unten dar­zu­stel­len, wäre ein Zif­fern­sys­tem zum Bei­spiel nach Schul­no­ten zu starr gewe­sen“, erläu­tert Roland Schä­fer, Direc­tor Pro­fes­sio­nal Ser­vices und Pro­jekt­lei­ter bei IQDoQ. „Des­halb haben wir uns gemein­sam mit dem Kun­den für Schie­be­reg­ler ent­schie­den.“ Anhand von vier Fra­gen zu jedem Erfolgs­fak­tor der DAK-Gesund­heit bewer­tet die Füh­rungs­kraft damit zunächst die Kom­pe­tenz­aus­prä­gun­gen bei dem ein­zel­nen Beschäf­ti­gen, bevor sich der Mit­ar­bei­ter selbst ein­schätzt. Im anschlie­ßen­den Per­so­nal­ent­wick­lungs­ge­spräch wer­den bei­de Sich­ten dann im Doku­ment ‚Dia­log­einschät­zung‘ über­ein­an­der­ge­legt, bespro­chen und Ent­wick­lungs­zie­le ver­ein­bart. Nach der abschlie­ßen­den Prü­fung des Doku­ments durch den Mit­ar­bei­ter wird die­ses in der Per­so­nal­ak­te archi­viert.

Die digi­ta­le Lösung

„Da die Lösung als Ser­vice für Mit­ar­bei­ter und Füh­rungs­kräf­te über das Intra­net zugäng­lich sein soll­te, war von Anfang an klar, dass PEG eine Web-Anwen­dung wer­den wür­de“, erläu­tert Schä­fer die tech­ni­schen Hin­ter­grün­de. Die Stamm­da­ten der Mit­ar­bei­ter hat IQDoQ aus SAP HCM über­nom­men. Der imple­men­tier­te Pro­zess wird durch die Per­so­nal­ent­wick­lung aus dem Lösungs­ad­mi­nis­tra­tor ange­sto­ßen und berück­sich­tigt das Rol­len- und Rech­te­kon­zept der Anwen­dung. Außer­dem ist er mit Fris­ten und Wie­der­vor­la­gen ver­se­hen, damit die Per­so­nal­ent­wick­lungs­ge­sprä­che nicht nur effi­zi­ent, son­dern auch pünkt­lich abge­schlos­sen wer­den.

Die im April 2017 aus­ge­lie­fer­te Lösung hat sich bis heu­te im Test­be­trieb bewährt: „Die dar­an betei­lig­ten Füh­rungs­kräf­te zeig­ten sich bei der Eva­lua­ti­on durch­weg begeis­tert von der selbst­er­klä­ren­den Anwen­dung“, bestä­tigt Geß­ner. „Nach und nach sol­len jetzt auch alle ande­ren ihre Erfah­rung mit dem neu­en digi­ta­len Work­flow sam­meln kön­nen.“

(494 Wör­ter / 3.864 Zei­chen)

Über IQDoQ
IQDoQ (www​.IQDoQ​.de) ist IT-Spe­zia­list für digi­ta­len Wan­del. Das Toch­ter­un­ter­neh­men der Mater­na-Grup­pe hat sich seit über 30 Jah­ren auf Soft­ware für effi­zi­en­tes Enter­pri­se Infor­ma­ti­on Manage­ment spe­zia­li­siert. Mit sei­nem Infor­ma­ti­on-Manage­ment-Sys­tem Hyper­Doc und sei­nen digi­ta­len IQAk­ten ver­ein­facht IQDoQ Fach­pro­zes­se spür­bar und holt das Bes­te aus Doku­men­ten und Daten her­aus – ein­fach, schnell und sicher. Im Cloud- oder Mana­ged-Ser­vice-Modell über­nimmt das Unter­neh­men wahl­wei­se auch die Ver­ant­wor­tung für den Betrieb sei­ner Lösun­gen.

Die IQDoQ-Pro­duk­te und kun­den­spe­zi­fi­schen Lösun­gen haben sich bereits in mehr als 1.000 Pro­jek­ten bewährt. Zu den bran­chen­über­grei­fen­den klei­nen, mit­tel­stän­di­schen und gro­ßen Kun­den gehö­ren bei­spiels­wei­se Cari­tas­ver­band Darm­stadt e. V., DAK-Gesund­heit, Deut­sche Post AG, DPD Deutsch­land GmbH, GEO­DIS Logistics Deutsch­land GmbH, NZZ-Medi­en­grup­pe, Unity­me­dia KabelBW GmbH und WIT­TE Auto­mo­ti­ve.

Für Fra­gen und wei­te­re Infor­ma­tio­nen ste­hen Ihnen ger­ne zur Ver­fü­gung:

IQDoQ GmbH
Kat­ja Dip­pel

Mar­ke­ting Com­mu­ni­ca­ti­ons Mana­ger
Theo­dor-Heuss-Stra­ße 59
D‑61118 Bad Vil­bel
Tele­fon: +49 6101 806–300
Tele­fax: +49 6101 806–590
E‑Mail: [email protected]
www​.iqdoq​.de

in-house Agen­tur
Micha­el Ihrin­ger
Kas­ta­ni­en­al­lee 24
D‑64289 Darm­stadt
Tele­fon +49 6151 30830–0
Tele­fax +49 6151 30830–11
E‑Mail: [email protected]
www​.in​-house​.de

Verfügbares Bildmaterial